HYDROZOA

Besonders reizvolle Untersuchungsobjekte sind die Vertreter der Hydrozoa, die ganz vorwiegend im Meer leben. Man untersucht sie entweder mit dem Mikroskop bei schwächster Vergrößerung (4x-Objektiv), besser mit der Binokularlupe. Die sessilen Stadien lassen sich leicht im seichten Wasser sammeln, planktische Formen werden mit einem dafür geeigneten grobmaschigen Planktonnetz gefangen.

Die Präparation ist sehr einfach: Fixierung mit Formol 4%-ig, Färben mit Karmin (gewöhnlich Boraxkarmin), vorsichtiges Entwässern mit Alkohol-Wasser-Gemischen steigender Alkoholkonzentration, Überführen in Isopropanol, dann Toluol oder Xylol, schließlich Einbettung in Kunstharz.

Typisch für die Fortpflanzung ist ein Generationswechsel zwischen einem sessilen Polypenstadium und einem planktischen Medusenstadium. Hierbei schnüren die Polypen kleine Medusen ab, die dann nach dem Heranwachsen Geschlechtsorgane ausbilden. Aus den befruchteten Eizellen gehen Larven hervor, die sich festsetzen und in Polypen übergehen.

Das eben geschilderte Fortpflanzungsschema zeigt nun von Gruppe zu Gruppe zahlreiche Modifikationen: Sehr häufig bilden die Polypen flächige oder bäumchenförmige Kolonien (vegetative Vermehrung); ferner kann das Medusenstadium unterdrückt sein - die Geschlechtsorgane bilden sich dann an speziellen Fortpflanzungspolypen, wobei man die Geschlechtsorgane als stark reduziertes Medusenstadium deutet. Andererseits kommen auch rein pelagisch lebende Formen vor, bei denen das Polypenstadium ausgefallen ist. Es ist dieser Formenreichtum, gepaart mit speziellen Anpassungen an die verschiedenen Lebensräume, der diese leicht zu beschaffenden Objekte gerade für Amateure so lohnenswert macht.

 

Laomedea sp.

  Polypenstock mit
unspezialisierten Polypen
.
   

Laomedea sp.

  Geschlechtspolyp
(sog. Gonangium)
.
Medusenstadium
("Obelia")
 

Coryne

Spezialisierter Polyp
.

Margelopsis sp.

Rathkea sp.

 

Margelopsis sp.
Pelagischer Polyp
.
Margelopsis sp.
Medusenstadium
.
Rathkea sp.
Medusenstadium
.
Vertillium sp.  
Polypententakel
mit Gonaden
.
Polypententakel
mit Gonaden
.
 
Tubularia sp.
Polyp
.

Polyp

Actinulalarve
.
Sertularia sp.    
  Kolonie mit leeren
Theken
.
   
Plumellaria sp.
Polypen
Polypen
und Gonangium

.
Polypen
und Gonangium
Plumellaria sp.  
  Gonangien
.
Gonangien
.
 

 

Copyright: webmaster@mikrohamburg.de