OSTRAKODEN

Ostrakoden (Muschelkrebse) gehören zu den Krebstieren. Ihre Panzer findet man am Strand im Sand der Hochwasserlinie, ferner sind die Panzer häufige Mikrofossilien. Das Sammeln, Präparieren und Bearbeiten unterscheidet sich nicht von den entsprechenden Arbeitsgängen, die man bei der Bearbeitung von Foraminiferen durchführt.

Gewöhnlich untersucht man die Panzer unter der Binokularlupe oder dem Lichtmikroskop. Wir geben hier REM-Bilder, welche die Schönheit und Formenvielfalt der Objekte besonders gut zeigen. Die Größe der Panzer liegt zwischen 1 mm und 0,1 mm. Gerade für Amateure ist die Beschäftigung mit Ostrakoden sehr lohnend!

           
           
           
           
   
    Oligozän,
Offenbach

Miozän
Algarve

   

Alle Formen rezent, Sokotra.

Die abgebildeten Exemplare befinden sich in den Sammlungen von MICHAEL HESEMANN und KARL-OTTO BOCK, von denen auch die REM-Teller bestückt wurden, die diesen Aufnahmen zugrunde liegen.

Copyright: webmaster@mikrohamburg.de